• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Feuerwehrjugend

Nächste Termine

Besucherzähler

Heute156
Gestern232
Woche890
Monat4002
Gesamt678741

Feuerwehrtag

jeden Montag ab 18:30

 

Am Wochenende der achten Kalenderwoche reisten die Kameraden der Feuerwehren Elsbach, Wilfersdorf, Katzelsdorf, Ollern, Rappoltenkirchen und die Betriebsfeuerwehr Agrana Tulln, die alle bei der erweiterten Atemschutzausbildung teilnahmen, nach Deutschland, Laichingen, um 2 Tage bei der Fa. ErHa-Tec zu verbringen.

 

Im Vorfeld wurden über das Jahr verteilt bereits mehrere Ausbildungstage abgehalten, um den Teilnehmern die optimale Vorbereitung für den Besuch der feststoffbefeuerten Rauchdurchzündungsanlage der ERHA-TEC fire & safety & training bieten zu können. Die Inhalte wurden in Theorie (abgehalten im Feuerwehrhaus Elsbach) und Praxis (abgehalten am Bauhof Sieghartskirchen) aufgeteilt.

 

In der mehrtägigen und umfangreichen Ausbildung wurde wichtiges Wissen im Bereich Brandbekämpfung im Innenangriff gelehrt.

Die Brandverläufe, die man am Ende im Container selbst erleben konnte, wurden anfangs in Simulationsboxen aus Holz dargestellt, um so die verschiedenen Stadien eines Brandes zu erkennen und auch eine effektive Bekämpfung dieses zu ermöglichen.

Das Durchführen praktischer Übungen soll das eigene Sicherheitsgefühl der Feuerwehrmänner und –frauen für den Ernstfall erhöhen.

Die Brandverläufe konnten in der Rauchdurchzündungsanlage realitätsnahe dargestellt werden, ohne dass die Kameraden sich den Gefahren eines echten Brandes aussetzen mussten. Da es sich im Container um eine gesicherte Umgebung handelt, war es jederzeit, für jeden Teilnehmer möglich die Anlage zu verlassen.

 

Vor dem Betreten der Container wurden die Strahlrohrtechniken im Freien erprobt; dazu zählten das wassersparende Ablöschen eines Brandes und die schützende Rauchgaskühlung. Auch hierbei wurde nach Erproben der Techniken, ein anschließendes Umsetzen des Gelernten in die Praxis vollzogen. Nach mehreren Durchgängen konnte die anstrengende und fordernde Ausbildung am Samstagnachmittag beendet werden.

 

Wir bedanken uns bei den Kameraden aller Feuerwehren für die Teilnahme an dieser wichtigen Ausbildung und ebenso bei allen Ausbildnern, die ihr Wissen an unsere Kameraden weitergaben.

 

Bilder: Lukas Posch, Georg Berger, Google Maps



 

 

 

 

 

 

 

Einsätze NÖ

Unwetter UWZ

Wetter

© wetter-kreuth.at