16.08.2020 – Unfall auf der L123

Am Sonntag wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der L123 zwischen Rappoltenkirchen und der Tirolersiedlung mittels BlaulichtSMS alarmiert.

Umgehend rückte 12 Mann mit dem HLF2, KLF und dem MTF zur Unfallstelle aus. Ein Opel rutschte aus unbekannter Urasche auf der regennassen Fahrbahn seitlich in den Straßengraben.

Das Fahrzeug konnte mit der Seilwinde des HLF2 geborgen werden. Nach einer Kontrolle auf austretende Betriebsmittel konnte der Opel gesichert abgestellt werden.

Der Einsatz wurde nach ca. 30 Minuten beendet und die Einsatzbereitschaft wurde wieder hergestellt.

Das könnte dich auch interessieren …

error: Copyright Alert